Spätzle mit Rahmsauce und Frikadellen

Spätzle mit Rahmsauce und Frikadellen

0 from 0 votes
Portionen

4

Personen
Zubereitungszeit

40

Minuten
Cook Mode

Keep the screen of your device on

Zutaten

  • Für die Spätzle
  • 500 g Mehl

  • 6 Eier

  • 200 ml Mineralwasser

  • Salz

  • Für die Frikadellen
  • 1 Zwiebel

  • 2 Kartoffeln

  • 80 ml Wasser

  • 1 kg Hackfleisch, gemischt

  • 1 Ei

  • Salz & Pfeffer

  • evt. kleingehackte Petersilie

  • Für die Rahmsauce
  • 1 Zwiebel

  • evtl. ½ EL Tomatenmark

  • Butter zum Andünsten

  • 200 ml Sahne

  • 300 ml Wasser

  • 1 TL Gemüsebrühpulver

  • Salz

  • 1 EL Soßenbinder (dunkel)

Zubereitung

  • Für die Spätzle 500 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Mineralwasser. 1 TL Salz gut durchkneten (Thermomix: 3 Minuten/Teigstufe). Den Teig etwas ruhen lassen.
  • Für die Frikadellen den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen
  • 1 Zwiebel, 2 Kartoffeln und 80 ml Wasser fein pürieren (Thermomix: 30 Sek./Stufe 8).
  • 1 kg Hackfleisch, 1 Ei, Salz & Pfeffer und evtl. klein geschnittene Petersilie mit der Kartoffel-Zwiebelmasse gut vermischen (ich mache das am liebsten mit den Händen), zu Frikadellen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im backofen ca. 25 - 30 Minuten garen.
  • In der Zwischenzeit für die Spätzle einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Das Wasser muss richtig sprudeln. Ich gebe dann etwa 2 TL Salz in das Wasser. Die Spätzlepresse mit kaltem Wasser ausspülen und 2/3 mit Teig füllen. Jetzt den Teig in das kochende Wasser pressen. Ca. 30 Sekunden warten und mit einer Schöpfkelle abschöpfen. Den Vorgang solange wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist.
  • Für die Rahmsauce 1 Zwiebel würfeln (Thermomix: 5 Sek./Stufe 5). (wer möchte kann noch ½ EL Tomatenmark dazugeben) in etwas Butter andünsten (Thermomix: 2 Min./100°C/Stufe 1).
  • Mit 200 ml Sahne ablöschen, 300 ml Wasser, 1 TL Gemüsebrühpulver und 1 EL Saucenbinder dazugeben und aufkochen (Thermomix: 6 Min./100°C/Stufe 3).
  • Spätzle mit Frikadellen und Sauce anrichten.

Ausstattung

Tipp

  • Wer die Sauce nicht so flüssig mag, kann ruhig mehr Saucenbinder verwenden.

Du hast dieses Rezept nachgekocht?

Dann markiere mich sehr gerne mit @food.by.lari auf Instagram.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Nach oben scrollen