Salzbraten mit Sauce

0 from 0 votes
Servings

4

servings
Prep time

30

Minuten
Cooking time

40

Minuten
Cook Mode

Keep the screen of your device on

Zutaten

  • 2 kg Schweinenacken

  • 2 kg Salz (ich hatte Meersalz)

  • ½ Glas Senf

  • 400 g Zwiebeln

  • etwas Butter zum Anbraten

  • 1 EL brauner Zucker

  • 1 Bund Suppengrün (¼ Sellerieknolle, 1 Lauchstange, 2 Möhren)

  • 1200 ml Rindfleischfond

  • 1 Lorbeerblatt

  • Salz & Pfeffer

  • etwas Petersilie

  • evtl. etwas Speisestärke zum Binden

Zubereitung

  • Backofen auf 140°C Umluft vorheizen.
  • 1 kg Salz in die rechteckige Ofenhexe verteilen. In der Mitte eine Mulde bilden.
  • 2 kg Schweinenacken mit Senf einreiben, den Nacken in die Salzmulde legen, das Salz an den Seiten noch aufhäufen und alles für 4 Stunden in den Backofen schieben. Zwischendurch nicht wenden.
  • Für die Sauce 400 g Zwiebeln in halbe Ringe schneiden und in Butter anbraten. 1 EL braunen Zucker darüber geben und alles karamellisieren lassen.
  • 1 Bund Suppengrün in Stücke schneiden, dazugeben, andünsten und mit 1200 ml Rindfleischfond ablöschen. 1 Lorbeerblatt, Salz & Pfeffer dazugeben und ca. 50 Minuten ohne Deckel köcheln lassen.
  • Etwas Petersilie dazugeben und weitere 15 Minuten ohne Deckel köcheln.
  • Entweder das Gemüse abseihen und die Sauce mit etwas aufgelöster Speisestärke binden oder die Sauce mit dem Gemüse pürieren. In diesem Fall sorgt das Gemüse für die nötige Bindung.

Ausstattung

Tipp

  • Dazu gab es bei uns Spätzle. Allerdings passen zum Salzbraten auch sehr gut Kartoffel oder Nudelsalat oder man legt die Salzbratenscheiben mit Senf in ein frisches Brötchen. Es ist ein super gutes Parygericht.

Du hast dieses Rezept nachgekocht?

Dann markiere mich sehr gerne mit @food.by.lari auf Instagram.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Nach oben scrollen