Falscher Zwiebelrostbraten

Falscher Zwiebelrostbraten

0 from 0 votes
Portionen

4

Personen
Zubereitungszeit

59

Minuten
Cook Mode

Keep the screen of your device on

Zutaten

  • 3 große Zwiebeln

  • ca. 1 kg Rinderbraten (z.B. falsches Filet)

  • ca. 8 - 10 TL Dijon-Senf

  • etwas Butter oder Öl zum Anbraten

  • 60 g Tomatenmark

  • 250 ml Rotwein

  • 600 ml Rinderfond

  • 2 - 3 TL Paprikapulver, edelsüß

  • Salz & Pfeffer

  • ca. 1 EL Speisestärke zum Binden

  • 2 große Zwiebeln

  • 1 EL Mehl

  • 1 TL Paprikapulver edelsüß

  • Butterschmalz zum anbraten

Zubereitung

  • 3 große Zwiebeln in halbe Ringe schneiden. ca. 1 kg Rinderbraten (ich hatte falsches Rinderfilet) in Scheiben schneiden und mit je 1 TL Dijon-Senf bestreichen.
  • Das Fleisch in etwas Butter oder Öl von beiden Seiten anbraten und zur Seite stellen, danach die Zwiebeln anbraten und zum Schluss 60 g Tomatenmark dazugeben und mitbraten.
  • Alles mit 250 ml Rotwein und 600 ml Rinderfond ablöschen, mit 2 - 3 TL Paprikapulver, Salz & Pfeffer würzen und das angebratene Fleisch hinzufügen.
  • Alles zusammen ca. 40 - 50 Minuten auf kleiner Stufe schmoren lassen.
  • Gegen Ende evtl. die Sauce mit ca. 1 EL Speisestärke (in Wasser aufgelöst) binden.
  • 2 große Zwiebeln in Ringe schneiden und mit 1 El Mehl und 1 TL Paprikapulver gut vermischen.
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin knusprig anbraten.
  • Falschen Rostbraten mit Röstzwiebeln servieren.

Ausstattung

Tipp

  • Bei uns gab es dazu Kartoffelbrei mit Bohnen. Für die Bohnen habe ich ca. 60 g Butter in einer Pfanne geschmolzen bis sie braun war und dann ca. 30 g Paniermehl dazugegeben. Alles etwas andünsten lassen und über die gekochten Bohnen geben.

Du hast dieses Rezept nachgekocht?

Dann markiere mich sehr gerne mit @food.by.lari auf Instagram.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Nach oben scrollen