Käsekuchen am Stiel

Käsekuchen am Stiel

0 from 0 votes
Portionen

12

Kuchen- Stiele
Cook Mode

Keep the screen of your device on

Zutaten

  • Für den Kuchenboden
  • 70 g Butter od. Margarine, Zimmertemperatur

  • 50 g Zucker

  • 1 Ei

  • 150 g Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • Für die Quarkcreme
  • 375 ml Milch

  • 80 g Zucker

  • 3 Eier

  • 1 EL Zitronensaft

  • 1 Pk. Vanillepuddingpulver

  • 500 g Magerquark

  • 150 ml Speiseöl

  • Für den Schokoladenguss
  • ca. 800 g Kuvertüre

  • 90 g Kokosfett (z.B. Palmin)

  • 12 Holz-Eisstiele

  • Deko

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • ür den Kuchenboden 70 g Butter (bzw. Margarine), 50 g Zucker, 1 Ei, 150 g Mehl und 1 TL Backpulver mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten (Thermomix: 3 Min./Teigstufe).
  • Den Teig in einer gefetteten Springform (∅28 cm) gleichmäßig verteilen, dabei den Rand ca. 3 cm nach oben ziehen.
  • ür die Quarkcreme 80 g Zucker und 3 Eier cremig schlagen (Thermomix: 1 Min./Stufe 7).
  • EL Zitronensaft und 375 ml Milch dazugeben, 1 Pk. Puddingpulver unterrühren (Thermomix: 30 Sek../Stufe 4). 500 g Quark und 150 g Speiseöl dazugeben, und alles gut vermischen (Thermomix: 30 Sek./Stufe 4).
  • Die Creme gleichmäßig auf dem Kuchenboden verteilen, in den vorgeheizten Backofen schieben, und für ca. 50 Minuten backen. Den Kuchen vollständig erkalten lassen.
  • Den Käsekuchen in 12 Kuchenstücke schneiden, in jedes Stück, am Kuchenrand, einen Holz-Eisstiel hineinstecken, und für 3 Stunden in den Gefrierschrank stellen.
  • Nach 3 Stunden 800 g Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, 90 g Kokosfett dazugebe,n und alles so lange miteinander verrühren, bis das Kokosfett vollständig aufgelöst ist.
  • Den fertigen und noch flüssigen Schokoladenguss in ein hohes, schmales Gefäß geben, und die Kuchenstücke darin eintauchen, auf einem Stück Backpapier ablegen.
  • Sofort dekorieren (da der Schokoladenguss zu schnell fest wird und die Dekoration dann nicht mehr hält) und auf ein neues Stück Backpapier legen, damit keine Ränder entstehen.

Du hast dieses Rezept nachgekocht?

Dann markiere mich sehr gerne mit @food.by.lari auf Instagram.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Nach oben scrollen